Lehrreicher "Aktiv-Elternabend"

Eltern erhalten Einblicke in das erweiterte Schulkonzept und die Unterrichtsgestaltung

Grundlage unseres ersten "Aktiv-Elternabends", der am 13. November 2012 in allen 5. Klassen der Graf-Anton-Schule stattgefunden hat, ist die Erweiterung unseres Profils nach Klippert. "Aktiv-Elternabend" deshalb, weil die Eltern an diesem Abend einmal aktiv in die Rolle ihrer Kinder geschlüpft sind. Ziel der Veranstaltung war es, den Eltern Einblicke in das Schulprofil nach Dr. Heinz Klippert zu geben.

lernkultur-ea1.jpg (371960 bytes)Nach einem kurzen Impulsreferat "Erweiterung der Schülerkompetenzen zum Erwerb von Schlüsselqualifikationen", in dem die Notwendigkeit und die Grundgedanken des neuen Konzepts durch die jeweiligen Klassenlehrerinnen und -lehrer erläutert wurden, erfolgte die Einteilung der Eltern per Losverfahren in Kleingruppen. Während einer "Karikaturen-Rallye" sind sie dabei mit den verschiedensten denkbaren Lernproblemen konfrontiert worden. Fragen wie: "Kenne ich dieses Problem?", "Wie äußert sich dieses Problem?", "Was kann ich dagegen tun?" standen dabei zur Diskussion. An jeder Station tauschten die Eltern ihre Erfahrungen untereinander aus und nutzten die Gelegenheit, sich gegenseitig wertvolle Tipps und Anregungen zur Problembewältigung zu geben.

lernkultur-ea3.JPG (419611 bytes)In neuen Zufallsgruppen bereiteten die Eltern dann kurze Präsentationen ihres zugelosten Lernproblems vor und präsentierten ihre Ergebnisse im Plenum. Auf diese Weise erhielten sie mit viel eigener Aktivität einen Einblick in unser erweitertes Schulprofil und die veränderte Unterrichtsgestaltung nach Klippert. In der abschließenden Reflexion äußerten sich die anfangs skeptischen Eltern sehr positiv über den Ablauf und die Erkenntnisse dieses "aktiven" Elternabends.