Wir erweitern unser Schulprofil

Neue Lernkultur an der Graf-Anton-Schule Wadern

- Eigenverantwortliches Arbeiten (EVA) nach Dr. Klippert -

Mehrere deutsche und österreichische Bundesländer beziehen sich in der Lehreraus- und Fortbildung auf Klipperts Ansätze. Klippert (Heinz) wurde 1948 in Steina-Willingshausen geboren. Er ist ein deutscher Pädagoge, der durch Veröffentlichungen zu Methodik und Schulentwicklung bekannt wurde. Klippert studierte Wirtschaftswissenschaften, promovierte zum Dr. rer. pol. und war danach als Lehrer und in der Lehrerausbildung tätig. Seit 1977 ist er Dozent am Erziehungswissenschaftlichen Fort- und Weiterbildungsinstitut der evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz (Landau/Pfalz). Methodentraining nach Klippert bedeutet die Einübung elementarer Lern- und Arbeitstechniken: Informationen beschaffen, erfassen und verarbeiten. Außerdem wird Kommunikation, Teamentwicklung und letztlich die gesamte Schulentwicklung hierdurch gefördert. (Quelle: www.wikipedia.de)

Auch unser gesamtes Kollegium wird seit Beginn des Schuljahrs 2012/2013 nach Klippert geschult. Unseren Lehrerinnen und Lehrern stehen dazu zwei Jahre lang zwei von Dr. Heinz Klippert persönlich geschulte Trainerinnen zur Seite. In mehreren halb- und ganztägigen Fortbildungsveranstaltungen bilden wir uns so gezielt nach der sogenannten "Klippert-Methode" weiter. Dies soll den Aufbau der Gemeinschaftsschule unterstützen. In diesem Rahmen wurde eine Steuerungsgruppe eingerichtet. Sie besteht aus den drei Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der 5. Klassen, Frau Grenner, Frau Gest, Herr Werding und Herrn Feid, der sich schon seit Jahren intensiv mit dem Methodenlernen beschäftigt. Diese Steuerungsgruppe koordiniert und lenkt das Fortbildungsprogramm und wird für dessen Nachhaltigkeit sorgen.

Mit der Einführung der Gemeinschaftsschule wird an der Graf-Anton-Schule Wadern das „Eigenverantwortliche Lernen (EVA)" ein Schwerpunkt der Kompetenzentwicklung unserer Schüler.