8. Aktionstag Handel und Tourismus: Unterricht einmal anders

Schüler und Schülerinnen der Graf-Anton-Schule Wadern überzeugten durch eine Modenschau

Der Aktionstag „Handel und Tourismus" ist eine Initiative der Industrie und Handelskammer (IHK). Sie wurde vor sieben Jahren ins Leben gerufen, um Schülern der Abschlussklassen die Möglichkeit zu geben, sich über Karrierewege in diesen Branchen zu informieren. Durch den fortschreitenden demografischen Wandel ist dieses Projekt immer wichtiger geworden, denn für die Unternehmen wird es immer schwieriger, geeignete Fachkräfte zu gewinnen.

Was liegt da für die Unternehmen näher, als sich diese bei den angehenden Schulabsolventen der ortsansässigen Schulen zu suchen. Das Unternehmen „HACO" in Wadern konnte für den Aktionstag, am 29.01., 15 Schüler und Schülerinnen der Graf-Anton-Schule Wadern gewinnen, die sich dafür interessierten, typische Arbeitsabläufe hinter den Kulissen in einem großen Unternehmen kennenzulernen.

Sie gewannen einen Einblick in die Lagerware und verfolgten den Wareneingang bei der Kontrolle über die Kennzeichnung der Artikel bis zum Verkauf in den verschiedenen Einkaufswelten, die HACO zu bieten hat. In verschiedenen Gruppen durften die Schüler unter Anleitung der Mitarbeiter/innen selbständig Ausstellungspuppen ankleiden oder eine Präsentationswand im Textilbereich nach ihrem Geschmack gestalten. Die Schülergruppe wurde begleitet von der betreuenden Lehrerin Walli Wolbers, mitverantwortlich in der Graf-Anton-Schule im Bereich Berufswahlvorbereitung. Ein gemeinsames Mittagessen, zu dem das Unternehmen die Schüler in die Cafeteria eingeladen hatte, lockerte den langen Arbeitstag auf. Hierbei hatten die Schüler ihre ersten Eindrücke untereinander ausgetauscht. Alle stellten fest, dass sie sich die Abläufe hinter den Kulissen nicht so arbeitsaufwändig und abwechslungsreich vorgestellt hatten.

In den Vorbereitungsgesprächen, die die Führungsnachwuchskräfte Susanne Birtel und Thomas Paulus mit den Schülern führten, erfuhren sie viele Details von der Entstehung des Familienunternehmens vor 75 Jahren als Ein-Mann-Betrieb bis zu den 250 Mitarbeitern in den heutigen Einkaufswelten. Nicht zuletzt waren die Schüler erstaunt über die Ausbildungsmöglichkeiten, angefangen von der Lehre zum Einzelhandelshandelskaufmann/frau, zur Bürofachkraft mit den entsprechenden Aufstiegsmöglichkeiten zum Team-/Abteilungsleiter für die Bereiche Ein- und Verkauf.

Den krönenden Abschluss der Aktion „Handel" erlebten die Schülerinnen und Schüler bei der Abschlusspräsentation der einzelnen Schulen in der „Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Bruchwiese" in Saarbrücken. Vor 250 Personen, bestehend aus Vertretern namhafter saarländischer Firmen, des Wirtschaftsministeriums, der Industrie- und Handelskammer, der Schulleiterin der Schule sowie vor Schülern und Lehrern, zeigten die Schüler der Graf-Anton-Schule in einer gekonnten Modenschau das Warenangebot der verschiedenen Einkaufswelten der Firma HACO. Hierbei konnten sie Auftreten und Mut beim Sprechen ins Mikrofon ganz nebenbei üben, was im Handel sehr wichtig ist. Alles in allem, es war ein tolles Erlebnis, das einem Schüler und einer Schülerin einen Praktikumsplatz in dem Einkaufszentrum bescherte. Einige Schüler, die noch eine zweijährige Schule besuchen wollen, können sich nach diesem Besuch eine Ausbildung im Handel vorstellen. Für die gelungene Veranstaltung sei den Organisatoren der Industrie- und Handelskammer (IHK), der Schule in Sbr.-Bruchwiese und vor allem den beiden Führungsnachwuchskräften des Waderner Unternehmens HACO, Susanne Birtel und Thomas Paulus, von Seiten der Schüler und der betreuenden Lehrerin, Walli Wolbers, ein herzliches Dankeschön auszusprechen.